Warenkorb
ist leer

Produkttest: Omegon 72/432 ED Photography Scope

Das Omegon Photography Scope ist anders als viele andere Apochromaten. Denn es vereint gleich drei Eigenschaften in nur einem Teleskop: Die kompakte Optik eigent sich als Reiseteleskop, als Spektiv und sogar als starkes Teleobjektiv mit 432mm Brennweite. Nun hat die Zeitschrift Abenteuer Astronomie das interessante Teleskop in der neuen Spezialausgabe einem ausführlichen Praxis-Check unterzogen. Mit einem tollen Ergebnis.

Das Omegon Photography Scope

Hält das Teleskop was es verspricht? Ist es wirklich für Astronomie, Natur und für Fotografie geeitgnet? Diese und andere Fragen hat sich Tester Ullrich Dittler gestellt und Antworten gefunden.

Zitate aus dem Bericht
Neben einer klaren, scharfen Optik, die keine Farbsäume zeigt, lobte er das große Bildfeld. Es sei, verbunden mit dem Flattener, ausreichend groß, um auch Vollformat-Kameras an der Optik zu verwenden. (vgl. Abenteuer Astronomie EXTRA Teleskope & Ferngläser, 1/2017: S.50)

Abschließend fasste er nochmal treffend zusammen:

„Das Photography ist eine gelungene Mischung aus Spektiv, Teleskop und Teleobjektiv. Durch seine kompakte Bauweise eignet es sich sehr gut als Reiseoptik. Überzeugen kann neben der optischen Leistung des Systems auch die hochwertige Ausführung […]. (Abenteuer Astronomie EXTRA Teleskope & Ferngläser, Ullrich Dittler, 1/2017: S.50)

Abenteuer Astronomie EXTRA Teleskope & Ferngläser 2017

Den kompletten Testbericht zum Omegon Photography Scope 72/432 ED lesen Sie im aktuellen Sonderheft Teleskope & Ferngläser der Zeitschrift Abenteuer Astronomie. Außerdem warten auf Sie jede Menge weitere Tipps, Produkttests und Neuheiten rund ums Thema. Lesen lohnt sich! Am besten gleich hier bestellen.

Keine Kommentare


22.11.2019


Wir bieten weltweiten Versand
Währung
Service
Beratung
Kontakt