Die Marke für Astronomie & Naturbeobachtung
Zahlreiche innovative Produkte
Eigene Entwicklung & Fertigung
🎄 Rücksendung bis 31.01.2023
Glossar > Teleskope > Optik > Max. sinnvolle Vergrößerung

Glossar | Teleskope | Optik | Max. sinnvolle Vergrößerung

Die Vergrößerung des Teleskops sollte nicht über diesen Faktor hinausgehen, da das Bild sonst nur flau und dunkel erscheint.

Mehr Vergrößerung gleich ein besseres Teleskop? So denken viele Einsteiger, doch das ist nicht entscheidend, meist ist eine kleine oder mittlere Vergrößerung effektiver. Wie Sie Vergrößerungen berechnen erfahren Sie hier.

Ein Teleskop erzeugt, je nach Krümmung der Spiegel oder Linsen, einen Brennpunkt. Schon mit der Brennweite wird ein kleiner Vergrößerungsfaktor erreicht. Aber um das Bild betrachten zu können, braucht man zusätzlich ein Okular. Stellen Sie sich ein Okular wie eine Lupe vor, die das Bild im Brennpunkt vergrößert.

Die Vergrößerung eines Teleskopes errechnet sich nach folgender Formel:

Vergrößerung (V) = Brennweite des Objektivs (Fob) / Brennweite des Okulars (Fok)