Cesta de compras
está vazia

Home > Acessórios para telescópio > Astrofotografia > Acessórios ópticos > ADCs e ótica ativa > Omegon > Omegon ADC Atmospheric Dispersion Corrector

Omegon ADC Atmospheric Dispersion Corrector

Nr. do produto: 53049
Fabricante: Omegon

$ 149,00

incl. VAT
mais custo de remessa

Entrega expressa possível até amanhã, 26.11.2020!

muito caro?

pronto para entrega em 24 hrs + Tempo de Transportes
360 degree Omegon ADC Atmospheric Dispersion Corrector
Omegon ADC Atmospheric Dispersion Corrector
Omegon ADC Atmospheric Dispersion Corrector
Omegon ADC Atmospheric Dispersion Corrector
Omegon ADC Atmospheric Dispersion Corrector
Descrição do produto
Especificações
Revisão de clientes
Downloads

Descrição do produto pelo fabricante:

ADC: Damit werden Ihre Planetenfotos auch am Horizont scharf
Welcher Beobachter kennt das nicht: Saturn taucht dicht über dem Horizont auf. Wer ihn jetzt mit dem Teleskop beobachtet, sieht nur ein unscharfes Scheibchen. Ein Klecks am Himmel. Planetenfotos lohnen sich jetzt nicht, denn das Licht wird durch die dichten und dicken Atmosphärenschichten gebrochen. Farbsäume entstehen! Wir müssten Stunden warten, bis der Planet höher steigt. Doch nicht immer lässt das die Lage der Planetenbahn zu.

Die Lösung: Der Omegon ADC! Dieses kleine Bauteil sorgt für scharfe Planetenfotos mit vielen Details. Selbst ganz unten am Horizont.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Korrigiert die Dispersion der Atmosphäre: weniger Farbsäume, schärfere Planetenfotos und mehr Details.
  • 2,5° Verstellbereich: Zwei gegeneinander verschiebbare Prismen
  • Ultraflach: auch für visuelle Beobachtung und Binokulare geeignet
  • Ringskala für die Einstellung der Korrektur der Dispersion
  • 1,25" Adapter mit T-Ring und Kompressionsring: für Kameras und Okulare
  • Teleskopseitig 1,25" Hülse mit Filtergewinde

Wie aus der Dispersion der Erde ein schönes Objekt wird
Wenn wir einen hellen Stern am Horizont entdecken, sehen wir ihn oft in den buntesten Farben schillern und flackern. Schön für den Romantiker, aber schlecht für den Astronomen. Denn das Licht des Sterns wird in den dicken Schichten der Erdatmosphäre stark gebrochen. Dieses Phänomen nennt man atmosphärische Dispersion und sie erzeugt Farbsäume um die Objekte. Details sind nicht erkennbar. Je tiefer sich ein Objekt am Horizont befindet, desto stärker ist die Brechung. Dabei wird die Farbe Blau deutlich stärker gebrochen, als Rot. Mit dem ADC von Omegon verwandeln Sie einen mit Farbsäumen umgebenen Planeten in ein wundervolles Objekt. Der Clou: Zwei gegeneinander verdrehbare Prismen. Diese simulieren eine Art eigenen Farbfehler, der aber genau entgegengesetzt zur Dispersion der Erde wirkt und sie damit ausgleicht.

Baukasten aus drei Teilen: ADC mit zwei Adaptern und T-Gewinde
Der Dispersions-Korrektor ist modular aufgebaut und besteht aus drei Teilen:

  • 1,25" Steckhülse mit T-2 Gewinde
  • Mittelstück: ADC mit Prismen
  • T-2 auf 1,25" Okularadapter mit zusätzlich aufgesetztem T-2 Gewinde und Federringklemmung

Eine Montage kann einfacher nicht sein: So passt der ADC an jedes Teleskop mit 1,25" oder T-2 Anschluss. Auch der Einsatz ohne Adapter ist möglich. Vorteil: Natürlich können Sie die beiden Adapter auch für andere Zwecke nutzen, die Sie sonst separat kaufen müssten.

Einstellbare Prismen aus BK-7 mit hohem Lichtdurchlass
Die zwei keilförmigen Prismen aus BK7 sind mit einer Breitband-Vergütung ausgestattet und liefern einen hohen Lichtdurchlass. Im sichtbaren Licht erreicht der ADC eine Transmission von bis zu 99%. Damit erhalten Sie also trotzdem gewohnt helle Bilder der Planeten. Mit zwei kleinen Hebeln verschieben Sie die Prismen um 2,5°. Das ist mehr, als bei manch anderen Modellen. Dadurch stellen Sie stufenlos eine niedrige oder sehr hohe Farbablenkung ein. Das Ergebnis: Eine noch bessere Korrektur der Dispersion - speziell am Horizont. Ein weiteres Plus: Eine verdrehbare Ringskala bietet Ihnen die Chance, die optimale Einstellung für die nächste Beobachtung schnell wiederzufinden.

Wann und wofür sollten Sie den Omegon ADC einsetzen?
Der ADC ist ein spezieller Korrektor für Beobachter und Fotografen von Planeten. Die Planeten Saturn und Jupiter erreichen zudem in den nächsten Jahren nur geringe Höhen über dem Horizont. Ohne einen ADC-Korrektor müsste man lange Zeit mit detaillosen, ja „matschig" aussehenden Planeten vorliebnehmen. Mit dem ADC umgehen Sie diese Schattenseite. Auch Profis setzen ADCs schon seit Jahren ein, selbst bei größeren Deklinationen am Himmel. Denn auch dort lassen sich Farbfehler ausgleichen.

Gibt es andere Objekte außer Planeten? Einige Amateure nutzen den ADC für Beobachtungen von Doppelsternen. Auch die Entdeckung von Sirius-B, dem Weißen Zwerg im Sirius-System, fällt mit dem ADC leichter. Jetzt ist der ADC auch bei den Amateuren angekommen. Nutzen Sie die Chance für perfekte Planetenfotos.

Weitere Features:

  • Vorne und hinten mit T-2 Gewinde
  • 30mm optisch nutzbarer Durchmesser
  • Leicht UV-durchlässig (300nm=10%, 350nm=48%, 400nm=94%)
  • Infrarot: 780-1000nm, 92% bis 70% Transmission
  • komplett aus Metall, schwarz eloxiert
  • Deckel gegen Staub

Lieferumfang:

  • Atmospheric Dispersion Corrector mit zwei Adaptern
  • Staubschutzkappen
  • Bedienungsanleitung (englisch)

Nosso comentário experiente:

O uso do ADC depende do telescópio usado. Para que o ADC funcione da maneira ideal, o sistema deve ter uma abertura menor que f/10. Este é automaticamente o caso dos telescópios SC, mas com outras ópticas, o uso de uma lente Barlow pode ser necessário.

Dicas úteis sobre o tema encontram-se no nosso blog Astro: O novo ADC da ZWO e O ADC: um acessório útil para a observação de planetas.

Recomendamos uma barlow correctora para o ADC: [cms: // shop / p_id = 44201 ""], ou [cms: // shop / p_id = 33080 ""].

(Bernd Gährken)

Mit diesen zwei Hebeln stellen Sie die Wirkung des Prismas ein
ADC (Atmospheric Dispersion Corrector) em três partes. Ambos os adaptadores possuem conexões de 1,25” e T-2
Der ADC mit einer Kamera von Touptek

25.11.2020


Nós oferecemos envio para todo o mundo
Moeda
Serviço
Conselho
Contacto