Warenkorb
ist leer

Posts mit Stichwort 'super-le-okular'

Neue Produkte von Omegon

14. August 2013, Anita Maier

Mit fast 300 verschiedenen Produkten bietet Omegon eine große Produktvielfalt für Hobbyastronomen und Naturbeobachter. Wir stellen Ihnen fünf brandneue Produkte vor, die Sie ab sofort zur Omegon-Familie gehören:

Omegon Okular 1,25" Super LE Zoom 8-24mm

Omegon Super LE Zoom Okular

Starten Sie mit den neuen Super LE Okularen in die Welt der scharfen Beobachtung. Die neuen Omegon  Super  LE  Okulare  bieten  Ihnen  ein großes  Gesichtsfeld  und  einen  überragenden  Kontrast. Tauchen  Sie  ein  in  die  faszinierende  Welt  aus  Sternen und Galaxien – so als wäre man einfach  etwas näher dran. Das dies immer besser gelingt,  machen neue Okularkonzepte möglich.

Omegon Adapter für Iphone/Smartphone

Omegon Adapter für Iphone/Smartphone

Der Kameraadapter für Smartphones – Astronomische Momente direkt auf Ihrem Handy. So werden Sie in wenigen Minuten zum Astrofotograf… Sie haben ein Smartphone oder iPhone und wollen es auch am Teleskop nutzen? Schnell eine Erinnerung festhalten, ein Foto von der wunderschönen Mondsichel diesen Abend aufnehmen? Oder ihre Freunde an ihrer letzten Jupiterbeobachtung teilhaben lassen? Das alles geht ganz einfach und schnell mit dem Smartphone Kameraadapter von Omegon.

Omegon Premium Barlow

Omegon Premium Barlow

Die Omegon Premium Barlowlinsen stehen für eine hohe optische Qualität. Das vierlinsige Design bietet Ihnen eine sehr gute Farbkorrektur. Damit sehen Sie den Himmel gestochen scharf und in hoher Brillianz. Auch für die Planeten-Fotografie ist diese Barlowlinse geradezu perfekt geeignet. Da auch hier die Qualität entscheidend ist, sollte man möglichst zu einer hochwertigen Barlowlinse greifen. Der Planet erscheint ohne Barlowlinse winzig, es können so gut wie keine Details erkannt werden. Erst durch das Einsetzen der Barlowlinse bilden Sie den Planeten in der richtigen Größe ab.

Omegon Montierung Twinmaster AZ

Omegon Twinmaster

Sie haben nicht nur ein Teleskop? Sie möchten auf Ihrer Montierung Ihr Teleskop und vielleicht auch ein Großfernglas nutzen? Nichts leichter als das mit der Omegon Twinmaster. Diese azimutale Montierung trägt zwei Optiken gleichzeitig. Setzen Sie einfach Ihr Hauptteleskop und ein anderes Gerät Ihrer Wahl, wie ein Fernglas, auf Ihre Twinmaster. Am besten ist es, wenn diese beiden Instrumente sich möglichst unterscheiden. Damit profitieren Sie gleich von zwei verschiedenen Beobachtungseindrücken. Während Sie mit Ihrem Teleskop ins Detail gehen, genießen Sie mit einem Fernglas den majestätischen Blick auf den Sternenhimmel. Oder setzen Sie ganz andere Instrumente auf – wie gut, dass Sie mit der Twinmaster alle Freiheiten haben.

Omegon Cronus Okulare

Omegon Cronus Okulare

Die Omegon Cronus Okulare bieten dem Beobachter einen günstigen Einstieg in die Klasse der Weitwinkelokulare. Mit 60° Eigengesichtsfeld bieten sie etwa ein um 20% größeres Feld als Standard Plössl Okulare. Unschöne Tunneleffekte gehören damit der Vergangenheit an. Trotzdem sind diese Okulare nicht wesentlich teurer als einfache Super-Plössl Okulare. Doch die Cronus Okulare bieten noch mehr: Einen kompfortablen Einblick. Selbst bei kleinsten Brennweiten besitzen die Augenlinsen gute 20mm Durchmesser und einen Augenabstand von 16mm. Die Cronus 12,5″ Okulare sind in den Brennweiten 9mm, 8mm, 7mm, 6mm, 5mm, 4mm, 3,2mm und 2,5mm erhältlich.

Produkttest: Die neuen Super LE Okulare (1 Kommentar)

25. Juli 2012, Marcus Schenk

Seit kurzer Zeit gibt es eine neue Okularserie: Die Omegon Super LE Okulare. Sie werden in den Brennweiten 18mm, 14,5mm, 12mm, 9mm, 7mm, 5mm und 3,5mm angeboten. Ein schickes äußeres Design macht Lust auf mehr. Doch wie beweist es sich in der Praxis? Unser Kunde Helmut S. hat für Sie das Super LE 14,5 mm Okular getestet.

Das 300g leichte Okular mit 14,5 mm Brennweite und einem Eigengesichtsfeld von 68° und einem Augenabstand von 20mm wurde an einem 14“ Dobson mit f4,9 getestet. Das ergibt eine Vergrößerung von 120 x, bei einem scheinbaren Gesichtsfeld von 34’ und einer Austrittspupille von 3 mm. Diese Okulargröße benutze ich bei meinen DeepSky-Beobachtungen  zu ca. 80%. Das Okular sieht edel aus, ist sehr gut verarbeitet, der gummierte Mittelteil ist gut und rutschfest  mit den Fingern zu halten, da meinen Dobson  einen Drehokularauszug besitzt. Die Gummiaugenmuschel kann man gut zurückklappen. Das Okular wird mit zwei  Staubkappen geliefert. Das erste das mir sehr angenehm auffiel war, dass  absolut keine Reflexe an hellen Objekten zu bemerken waren.  Das zeugt für eine optimale Schwärzung an den Linsenkanten und der Okularinnenseite.

Die Familie der neuen Super LE Okulare von Omegon

Die Familie der neuen Super LE Okulare von Omegon

Die Sternabbildung ist vorzüglich und gibt keinen Anlass zur Kritik. Nur am äußersten Rand bemerkt eine minimale Abweichung von der Punktförmigkeit der Sterne. Die Lichtdurchlässigkeit und damit die Durchsicht ist mehr als bemerkenswert. Beim Vergleich mit anderen Okularen dieser Preisklasse fällt gerade bei grenzwertigen Objekten diese Eigenschaft sehr positiv auf und ist entscheidend, ob ein sehr schwaches Objekt gesehen werden kann oder nicht. Ob damit planetarische Nebel, Kugelsternhaufen, offene Haufen, Galaxien oder galaktische Nebel beobachtet werden, es macht überall eine gute Figur und ist damit zu  meinem Lieblungsokular geworden. Auch an Planeten und dem Mond hat es sich sehr gut bewährt. Daher hat dieses Okular nun einen sicheren Platz in meinem Okularkoffer gefunden und mein anderes gutes Okular zum Nichtstun verdonnert.

Fazit: Wer ein sehr gutes Okular in der Preisklasse unter 200.- € sucht, ist mit diesem Okular bestens bedient. Handlichkeit, Verarbeitung und die optische Leistungsfähigkeit sprechen für sich.

24.09.2020


Wir bieten weltweiten Versand
Währung
Service
Beratung
Kontakt