Die Marke für Astronomie & Naturbeobachtung
Zahlreiche innovative Produkte
Eigene Entwicklung & Fertigung
Persönlicher Service & Support
( 4 / 5 )
Artikel-Nr.: 48277

Montierung Push+

auf Lager
versandfertig in 24 h + Laufzeit
Express-Versand bis morgen, 09.02.2023, möglich!

Artikelbeschreibung

Please note: This product is currently not available in the US.

Ihr Smartphone und Ihr Teleskop werden jetzt beste Freunde …
Objekte finden wird jetzt einfacher! Vorbei sind die Zeiten, in denen Sie eine halbe Ewigkeit nach einem Objekt in einer dunklen Himmelsregion suchen mussten. Denn die neue Push+ Montierung verbindet jetzt Teleskop und Smartphone. Setzen Sie Ihr Teleskop bis 8 Zoll Durchmesser auf die vorhandene GP-Schiene und navigieren Sie per Smartphone-App zu fast jedem beliebigen Himmelsobjekt.

Push+ stellt eine sogenannte „Rockerbox“ für Dobson-Teleskope dar. Dobson-Teleskope gelten aufgrund ihrer einfachen, soliden Bauweise als geniale Erfindung. Push+ führt dieses System nun ins moderne Smartphone-Zeitalter. Entscheiden Sie selbst, wann Ihnen der Objektfinder helfen darf. Sie sind damit immer noch ein "Dobsonaut" - aber mit moderner Technik!

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Finden neu definiert: Finden Sie mit dem Push+ Objektfinder und dem Smartphone jedes Objekt am Himmel
  • Digitale Encoder eingebaut: Ihr Teleskop weiß ab sofort wo es steht. Mit der Software verfolgen Sie jeden Schritt und finden Objekte im Handumdrehen.
  • Über Bluetooth 2.0 entsteht eine kabellose Verbindung zu Ihrem Smartphone - Reichweite 10 Meter
  • Software: Nutzen Sie für die Steuerung Ihres Teleskops die App SkySafari® 4 Plus (und neuer) für Android
  • GP-Aufnahme: Montieren Sie jedes Teleskop mit einer GP-Schiene

Digitale Encoder: Das Navi für Ihr Teleskop
Wissen wo Sie sind: Die digitalen Encoder in der Azimut- und Höhenachse sagen Ihnen jederzeit, wo Sie sich am Himmel befinden. Die Technik, die große parallaktische Montierungen benutzen, finden Sie jetzt auch in diesem Dobsonteleskop. Doch das alles wäre nichts ohne einen guten Controller - und den haben Sie bereits ...

Smartphone: Ihr Weg zu den Sternen
Mit Ihrem Android-Smartphone halten Sie alle Fäden selbst in der Hand. Denn mit der Astronomie-App Sky Safari® 4 Plus (und neuer) für Android wird Ihr Telefon zum Kontrollzentrum für das Teleskop. Auf Ihrem farbigen Display sehen Sie den aktuellen Sternenhimmel, suchen sich Ihre Objekte aus und bewegen das Teleskop im Handumdrehen zum Ziel. Während Sie das Teleskop in die richtige Richtung drücken, sehen Sie, wie ein Fadenkreuz über die Sternkarte wandert.

Mit der richtigen App ist es ganz einfach
SkySafari® Plus ist kostenpflichtig im Google Playstore erhältlich. Push+ funktioniert nicht für Apple iPhones oder iPads (iOS Betriebssystem).

Gibt es auch einen Weg ohne Smartphone? Ja, den gibt es! Die Software Stellarium® oder Cartes du Ciel®. Installieren Sie eine dieser kostenlosen Programme einfach auf Ihrem Laptop - und schon geht es kabellos zu den Sternen. Egal ob Smartphone oder PC: Über eine Bluetooth 2.0 Verbindung nehmen Sie Kontakt zum Teleskop auf.

GP-Aufnahme
Die Rockerbox besitzt eine Aufnahme für GP-Schienen im Vixen-Style. Das bedeutet: Sie können die meisten Teleskope mit Schiene an die Rockerbox anschließen und vom Push+ System profitieren.

Erkunden Sie den Sternenhimmel mit Push+. Damit haben Sie immer ein glückliches Händchen beim Finden der Objekte am Himmel.

Hinweis: Smartphone und App sind nicht im Lieferumfang enthalten.

Unser Expertenkommentar:

Den Push+ Objektfinder gibt es auch als komplettes Teleskop mit Montierung.

Technische Daten

Leistung


Bezeichnung
Push+
Max. Zuladung (kg)
12
Positionsgenauigkeit (Bogensekunden)
1800
Achsenlagerung
Teflon
Schnittstellen
-
Betriebstemperatur (°C)
-30 - +40
Stromversorgung (Volt)
9-12
Stromverbrauch Leerlauf (mA)
150

Besonderheiten


Prismenschienenanschluss
ja
PEC-Korrektur
-
Handnachführung
ja
Zubehörablage
-
Reisemontierung
-
Handgepäcktauglich
-
Polhöhenskala
-
Goto-System
PushTo

Ausstattung


Stativ
ohne Stativ

Stativ


Säulenstativ
-
Stativgewicht (kg)
15
Material des Stativs
Holz

Allgemein


Farbe
weiß
Länge (mm)
530
Breite (mm)
530
Höhe (mm)
640
Gesamtgewicht (kg)
15
Serie
Push+
Typ
Montierung
Bauart
azimutal

Empfohlenes Zubehör

Teleskop-Zubehör (1)

Omegon Powerbank 10k 37Wh 12V

$ 34,90*

*Alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten.

Omegon Montierung Push+
Das Smartphone sitzt in einem schwenkbaren Halter, so haben Sie das Display immer im Blick (Smartphone, App und Tubus nicht im Lieferumfang)
Omegon Montierung Push+
Der Smartphone-Halter nimmt Smartphones bis zu 75mm Breite auf.
Omegon Montierung Push+
Einfache Montage: Über zwei Klemmungen montieren und demontieren Sie superschnell Ihre Teleskop-Optik. Sie können jeden handelsüblichen Tubus einsetzen, der mit der weit verbreiteten GP-Schiene ausgestattet ist.
Omegon Montierung Push+
Push+ - der smarte Objektfinder von Omegon

Kundenmeinungen

Gute Idee

Kundenrezension von J. B. am 07.07.2019 20:21:52

( 5 / 5 )

Tolles Ding, funktioniert einwandfrei. Und wie immer bei Astroshop alles gut.

Montierung Push+ macht was sie soll, Verarbeitung und Qualität gerade noch o.k.

Kundenrezension von E. D. am 19.01.2023 12:02:34

( 4 / 5 )

Habe mir die Montierung vor ein paar Tagen zugelegt. Der Versand ging schnell, die Verpackung ist erstklassig. Leider war keine Montageanleitung mit dabei. Aber auf der Homepage von astroshop.de findet man ein Aufbauvideo das sehr gut gestaltet ist. Also begann ich mit dem Auspacken der Teile und mit der Montage. Dabei stellte ich fest, dass die Montierung offensichtlich schon mal montiert war. In den Holzplatten waren die Abdrücke der Schraubenköpfe zu sehen. zwei Kabelschuhe waren ebenfalls schon angeklebt. Gebrauchtware oder Rücksender? Egal.
Leider blieb nach dem Aufbau die Frage nach der Azimuteinstellung, ein schwarzes Winkelblech mit Markierung welches im Produktbild auf der Homepage zu sehen war, im Aufbauvideo jedoch fehlte. Nach Rücksprache per eMail wurde mir dann gesagt, dass sich dies erledigt hätte und nicht mehr montiert werden muss. Ok, soweit so gut!
Warte jetzt noch auf einen klaren Nachthimmel und dann werden wir sehen wie das Produkt funktioniert. Installation von Sky Safari 6 war problemlos. Verwende ein Newton 8 Zoll Teleskop mit 1000mm Brennweite.

Brauchbare Anfängermontierung für erste Beobachtungen

Kundenrezension von energiebrand am 14.10.2020 14:07:33

( 4 / 5 )

Nach langer (coronabedingter) Wartezeit habe ich meine Dobson PUSH+ Montierung erhalten und direkt mit der Montage begonnen.

Alle Holzteile sind an den nicht sichtbaren Stirnflächen unversiegelt und bestehen aus recht grober Spanplatte. Es sind aber keine Beschädigungen zu finden.

Entgegen der Bauanleitung habe ich die Stirnflächen mit einem Flächenkleber versiegelt und während der Abbindenzeit alle Holzteile untereinander verklebt und verschraubt. Mit einem Hammer und ein paar Schlägen kann man geringe Verschiebungen im 10tel mm Bereich der Platten untereinander ausgleichen und die Schrauben dann erst festziehen. Ich hatte damit dann keinerlei Versatz. Alles war winklig und sehr stabil.
Hier muß erwähnt werden, dass die Anleitung leider nicht so gut ist, da veraltet. Die beiden Versteifungen (Teile 16) sind unterschiedlich und sehen auch geringfügig anders aus als in der Bauanleitung und die korrekte Position war nur herauszufinden, da Astroshop auf den Shop-Seiten Bilder zeigt.

Die Flachbandleitung hat leider um 180° versetzte Stecker, sodass dieses irgendwo verdreht montiert werden muß. Kein Beinbruch, aber optisch nicht so schön. Anstat der 4 Kabel-Clips waren nur 3 mitgeliefert.

Die Verschraubung der Bodenplatte mit der Grundplatte ist etwas anders als dargestellt ausgeführt. Es werden 2 Schrauben verwendet, keine Mutter und die obere Scheibe fehlt.
Unschön ist noch, dass eine der Teflonscheiben starke Kratzer hat und dass die bewegliche Aufnahme der Schwalbenschwanzführung gegen den festehenden Teil stark kratzende Geräusche von sich gab. Auch nach vorsichtigem Lösen der beiden Stoppmuttern war zunächst das Geräusch noch zu hören.

Die Teflonscheiben habe ich mit Titanfett bestrichen. Damit gleitet die Bodenscheibe schon wesentlich besser über die Teflonscheiben. Das hohe Gewicht der Montierung als auch durch das Teleskop (Skywatcher PDS 200/1000) verursachen jedoch eine hohe Belastung der Auflagepunkte, wodurch es recht schwierig ist, die Montierung mit dem Teleskop ruckfrei zu drehen. Kleinere Korrektuen sind schwierig. Ich werde versuchen, hier eine Hebelstange anzubringen, um mehr „Gefühl“ in die Sache zu bringen. Bezüglich der Höhenbewegung hat sich das kratzende Geräusch nach kurzer nahezu Zeit gelegt.

Die Anleitung empfiehlt, das Teleskop auszubalanzieren. Dies ist aufgrund der starken Reibung nicht möglich, d.h. es bleibt in weiten Grenzen fest in der Position stehen, egal ob man den Tubus oder die Schiene verschiebt. Da hilft auch ein lockern oder anzoehen des Bolzens nicht. Paradox ist auch, dass die Anleitung einen Satz später empfiehlt, den Tubus zur bequemeren Beobachtung ganz nach vorne zu schieben.

Die Kopplung per Bluetooth war anfangs etwas problematisch. Wie sich herausstellte, ist die Reichweite sogar innerhalb eines Raumes sehr begrenzt. Anmerkung: die Kopplung ist erreicht, wenn die rote LED dauerhaft leuchtet. Die Anleitung beschreibt nur die Einstellung unter Windows 7. Auf meinem LapTop mit diesem Betriebssystem hat sich jedoch alles fast automtisch eingestellt (2 COM Treiber). Die dort aufgeführten Schritte mußt ich also gar nicht nachvollziehen. Unter Windows 10 ist die Anbindung völlig anders und die Anleitung nicht zu gebrauchen. Ist aber auch nicht nötig, da hier alles automtisch geschieht; also nicht verwirren lassen.

Irrtümlicherweise hatte ich die empfohlene SkySafari APP 6 Plus für mein iPAD gekauft und erst später auf der Seite des Herstellers im Kleingedruckten gelesen, dass sie nicht zusammen mit Bluetooth funktioniert. Ich hatte angenommen, dass hier die Entwicklung fortgeschritten sei (DIe Anleitung beschreibt die Version 4). Ärgerlich, da die APP sehr teuer ist. Dann im zweiten Anlauf die preisertere Android-Version gekauft. Die Einstellung ist ganz simpel.

Nun kam die Kopplung mit „Cartes du Ciel“ (Sky Chart) dran. Relativ problemlos funktioniert dies nur mit der alten Version 4.0. Die Nachfolgeversionen benötigen eine separate SW (Alpaca_Encoder). Dieser bietet auf der einen Seite das Bluetooth-Interface, auf der anderen Seite stellt die SW die Verbindung per TCP/IP zur Sky Chart SW. Leider habe ich bis jetzt nicht geschafft, diese Verbindung stabil hinzubekommen, sodass ich wieder auf die alte 4.0 zurückgefallen bin. Leider bietet die Anleitung dazu keine Hilfe und im ganzen Web habe ich nicht gefunden, welche konkret auf die Kopplung zwischen PUSH+ und Sky Chart in der neuen Version Hilfe bietet.

Vergangene Nacht war es dann soweit. Ein paar Wolken trübten zwar große Teile des Himmels, aber dazwischen waren Sterne zu erblicken. Da meine Terrasse nach Norden ausgerichtet ist, waren weder Mond noch Planeten zu sehen. Mein Skywatcher PDS 200/1000 Newton habe ich nun auf einen Stern ausgerichtet und es zeigt sich, wie empfindlich doch alles auf kleine Berührungen und Erschütterungen reagiert. Zwar schwingt alles schnell aus, aber ich denke, die Montierung ist mit dem Gewicht eines 200/1000 Newton ausgereizt. Ein 250er oder höher würde ich auf gar keinen Fall empfehlen, eher ein 150er dürfte die bessere Wahl darstellen.

Trotz der etlichen kleinen Fehlerchen freue ich mich aber auf die kommenden Nächte und Herausforderungen!




Elektronik gut, Verarbeitung geht so

Kundenrezension von nils0r am 25.01.2020 10:57:11

( 3 / 5 )

Die PushTo-Funktion läuft gut mit meinem Samsung Galaxy S6 und Sky Safari 6 Plus. Anfangs hatte ich das Problem, dass die Abtastrate in der Software per Default auf ~9.000 stand, das war falsch! Es funktionierte erst einwandfrei als ich den korrekten Wert 36.000 für beide Achsen eingetragen habe.

Die Verarbeitung ist leider nicht überzeugend. Der "Aufbau" besteht aus 4 Stücken Spanplatte, welche nicht alle auf der runden Grundplatte aufliegen, da zwei der Teile einige Millimeter kürzer sind. Von Ikea ist man da deutlich mehr Präzision gewohnt...
Ich kann mir gut vorstellen, dass Stabilität und Schwingungsdämpfung suboptimal sind. Jedes Zittern beim Fokusieren oder Wackeln nach einem größeren Schwenk erinnert mich an dieses Problem. Mein 150/900 lässt sich objektiv betrachtet jedoch ordentlich bedienen. Trotzdem wurmt es mich! Ich werde wohl noch etwas basteln müssen :/

Die deutsche Anleitung ist übrigens gut.

Schreiben Sie Ihre eigene Rezension

Haben Sie spezifische Fragen zu Ihrer Bestellung oder Ihrem Produkt? Bitte wenden Sie sich hierzu an unseren Kundenservice!

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ...