Die Marke für Astronomie & Naturbeobachtung
Zahlreiche innovative Produkte
Eigene Entwicklung & Fertigung
🎄 Rücksendung bis 31.01.2023
Teleskop-Zubehör > Astrofotografie > Kameras > Astro-Kameras > GUIDE > Omegon Kamera GUIDE 1200 C Color
( 3.71 / 5 )
Artikel-Nr.: 61036

Kamera GUIDE 1200 C Color

auf Lager
versandfertig in 24 h + Laufzeit

Lieferung noch vor Weihnachten,
wenn Sie bis 20.12. bestellen!
Rücksendung bis 31.1.23 möglich!


Dieses Produkt gibt es in den folgenden Varianten:
Farbkamera Preis
ja $ 199,-
nein $ 229,-

Artikelbeschreibung

Mehr über die Serie GUIDE...

Die Omegon Pro GUIDE 1200 Astrokamera - ideal als kompakter Autoguider! Zusäztlich ermöglicht sie den Einstieg in die Astrofotografie von Mond, Planeten und sogar Deep-Sky-Objekten!

Planeten-Fotografie für Einsteiger: Diese Kamera eignet sich für die ersten Schritte in das faszinierende Thema der Sonnensystem-Astrofotografie. Die Aufnahme von Jupiter, Saturn oder von Mondkratern erlaubt es, das Erlebnis der nächtlichen Beobachtung mit Freunden und Familie zu teilen. Eine Live-Beobachtung am Bildschirm ist ebenso möglich.

Deep-Sky-Astrofotografie: Die hohe Empfindlichkeit dieses modernen CMOS Sensors macht die Fotografie von Nebeln und Galaxien viel einfacher, als es noch vor wenigen Jahren der Fall war. Diese lichtschwachen Objekte sind schwer zu belichten, aber dank der hohen Quanteneffizienz und dem niedrigen Ausleserauschen des Sensors lassen sich Details abbilden, die mit rein visueller Astronomie nicht zu erkennen sind.

Autoguiding: Es wird kein Problem mehr sein, einen geeigneten Leitstern zu finden! Dank der hohen Empfindlichkeit von modernen CMOS-Sensoren lassen sich auch lichtschwache Sterne verwenden. Die Nachführ-Korrektur mit kurzen Belichtungszeiten und hoher Guiding-Frequenz gleicht sowohl grobe als auch feine Nachführfehler ihrer Montierung aus. Die Kamera ist nativ mit PHD2 kompatibel und verfügt über einen ST4 Guide-Port: Der ideale Autoguider!

Durchdachte Form: Das robuste Gehäuse aus eloxiertem Aluminium hat die Form eines 1,25“ Okulars und passt an jedes Teleskop. Dank des geringen Gewichts wird ihre Ausrüstung nicht zusätzlich belastet. Die Kamera verfügt über ein C- & CS-Mount Gewinde sowie (über einen Adapter) ein reguläres 1,25“ Filtergewinde. Kleine CCTV-Objektive sowie eine gigantische Auswahl an astronomischen Filtern können also problemlos angeschlossen werden.

Transmission: Ein Filter schützt die Sensorkammer vor Staub und Feuchtigkeit. Die Omegon Pro Farbkameras sind mit einem Infrarot-Sperrfilter ausgestattet. CMOS Sensoren messen sonst auch das einfallende Infrarotlicht und machen einen korrekte Farbwiedergabe im fertigen Bild unmöglich. Im Gegensatz dazu verfügen die Omegon Pro Mono-Kameras über eine anti-reflex Fenster, welches neben dem sichtbaren Licht auch Ultraviolett- und Infrarotlicht transmittiert. Sie haben also durch den Einsatz zusätzlicher Filter vollkommene Kontrolle über die Transmissionskurve - eine Grundvoraussetzung für fortgeschrittene fotografische oder fotometrische Anwendungen.

Praktische Aufnahme-Software: Die herunterladbare Software Omegon AstroPhotoCapture ermöglicht unkomplizierte und leicht erlernbare Kamerasteuerung. Die richtigen Einstellungsparameter der Kamera ausschlaggebend für erfolgreiche Astrofotografie. AstroPhotoCapture gibt Ihnen volle Kontrolle über alle wesentlichen Parameter - ohne ein überlastendes Interface. Einfache Tutorials erklären den Aufnahmeprozess Schritt für Schritt, um Ihre erste Astrofotografie-Nacht mit Erfolg zu krönen. Die Software ist kompatibel mit Windows 8/10/11.

Kompatibilität: Die Omegon Pro Kameras können über die geläufigen ASCOM und INDI Schnittstellen von einer großen Auswahl an Aufnahmesoftware gesteuert werden. Native Kompatibilität mit einer wachsenden Zahl von beliebten Programmen wie PHD2 und N.I.N.A besteht ebenso.

Lieferumfang:

  • Kamera
  • Adapterstück mit 1,25" Filtergewinde
  • USB-Kabel
  • ST4-Kabel

Technische Daten

Leistung


Sensortyp
CMOS-Chip (Aptina AR0130)
Chipgröße (mm)
4.8 x 3.6
Chip-Diagonale (mm)
6
Pixelgröße (µm)
3.8
Auflösung Foto (Pixel)
1280 x 960
Megapixel
1.2
Bit-Tiefe (Bit)
12
Bilder pro Sekunde
28 (Bei voller Auflösung)
Farbkamera
ja
Aktive Kühlung
nein
Stromversorgung (Volt)
5 (USB)
Schnittstellen
USB 2.0, ST4
Autoguider
ja
Unterstützte Betriebssysteme
Windows 7/8/10 (Linux (INDI))
Anschluss (teleskopseitig)
1,25"
Filtergewinde
ja (1,25")
Auflagemaß (mm)
12.5
Software
download
Betriebstemperatur (°C)
-10°C - +50°C
Binning
2x2, 3x3, 4x4 (Digital)
Interner Speicher
-
Kameraverschluss
Rolling Shutter

Ausstattung


Filterrad
nein
Transportkoffer
nein
Sonstiger Inhalt
USB & ST4 Kabel
Anschluss (teleskopseitig)
C-Mount

Allgemein


Serie
GUIDE
Länge (mm)
71
Durchmesser (mm)
39
Gewicht (g)
90
Außenmaterial
Aluminium
Farbe
Bronze
Typ
Kamera
Bauart
Astro-Kameras

Anwendungsgebiete


Autoguider
ja
Mond & Planeten
ja
Nebel & Galaxien
ja
AllSky, Meteore
nein

Empfohlenes Zubehör

Teleskop-Zubehör (1)
Kamerahalterung

Omegon CMOS Kamerahalterung

$ 49,90*
Astronomie (1)
Sperrfilter

Omegon Sperrfilter UV/IR Cutoff Filter 1.25''

$ 79,-*

*Alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten.

Omegon Kamera GUIDE 1200 C Color
Rückansicht
Omegon Kamera GUIDE 1200 C Color
Lieferumfang
Omegon Kamera GUIDE 1200 C Color
Vergleich der erhältlichen Kamerasensoren

Kundenmeinungen

Genial

Kundenrezension von O. P. am 08.10.2022 13:12:48

( 5 / 5 )

Das Produkt kam schnell und unbeschadet an.Die Software von Omegon funktioniert perfekt.
Die Kamera erfüllt super das Ergebnis was Ich wollte.Muss nur noch mit Zubehör (Filtern) erweitern da das Flimmern relativ groß ist.Zum Einstieg empfehlenswert.Ich Arbeite mit einem Meade EXT 105 EC Teleskop.

Guiding funktioniert bislang einwandfrei!

Kundenrezension von M. F. am 31.10.2021 20:52:59

( 5 / 5 )

Ich habe mir die Omegeon zum Guiden angeschafft und nutze sie zusammen mit einem günstigen 30 mm Leitrohr gerade zum ersten Mal - und ich muss sagen: Das scheint alles gut zu klappen! Das Guiding läuft über Astroberry/Stellarmate einwandfrei per ST4 an meiner CEM25p. Die Einrichtung war wirklich einfach, ich habe in PHD2 die Omegon direkt ausgewählt (nicht ToupTek) und per "On-Camera" mit der Montierung über ST4 verbunden, die Bildakquise läuft gerade - ich gehe davon aus, dass das alles soweit passt und freue mich schon auf mein erstes Bild von NGC 7822! :-)

PS: Ich habe bewusst die Color-Version bestellt, da ich vielleicht in Zukunft mal noch zum Spaß Planeten-Fotographie ausprobieren möchte. Damit kenne ich mich aber überhaupt nicht aus und die Kamera wird bislang auch nicht hierfür genutzt. Zu den eventuellen Problemen der Vorredner kann ich daher nichts sagen.

Kamera ist OK Omegon Soft leider nicht

Kundenrezension von D. L. am 02.02.2021 17:28:56

( 4 / 5 )

Die Kamera benutze ich an einem 200mm Leitrohr zum Guiden.
Leider habe ich es auf drei Windows 10 PC´s nicht geschafft die Kamera ans Laufen zu bekommen.
Da diese baugleich mit ToupCam ist, habe ich einfach die Treiber von ToupTek genommen.
Jetzt ist die Cam überall verfügbar und in PHD2 oder SharpCap auch sichtbar, zwar unter ToupCam aber zu 100% funktionsfähig.

Da muss OMEGON nachbessern.

Gut geeignet für Einsteiger

Kundenrezension von K L am 07.09.2020 16:20:39

( 4 / 5 )

Nach intensiven Try und Error Versuchen, ist es mir als Einsteiger gelungen, für mich akzeptable Fotos von Jupiter und Saturn aufzunehmen. Die beiliegende Software ist für Fotoeinsteiger von Handling sehr gut. Besonders die RIO Funktion ermöglicht Vergrößerungen ohne Barlow Linsen. Problematisch war zuerst das AVI Format der Videos. Weder Autostakkert noch Registax wollten die komprimierten AVIs lesen. Mit PIPP hat dann die Umwandlung in unkomprimierte Dateien geklappt. Die Nutzung in Firecapture als Altair Kamera hat nur Schwarz Weiss Bilder geliefert und war nicht zu gebrauchen. Die Aufnahmen mit Sharpcap waren sehr gut, allerdings fehlte hier der RIO Modus. Der Nachteil ist auch die extreme Dateigröße von mehreren GB pro Video. Die Ascom Treiber habe ich nicht ausprobiert.
Ich werde also zukünftig die Omegon Software nutzen.

Hardware gut - Software mangelhaft

Kundenrezension von M. K. am 07.02.2022 10:57:56

( 3 / 5 )

Sowohl zum Guiden als auch zum Fotografieren von Deep Sky Objekten erfüllt die Hardware meine Erwartungen einer Kamera zu diesem Preis.

Die Software und Treiber sind jedoch als mangelhaft zu bezeichnen. Mit den Original-Treibern (Omegon) ist die Kamera (weder unter WIN10 noch unter WIN11) nicht in Betrieb zu nehmen. Der Hinweis in den Kundenmeinungen auf die ToupTek-Treiber war die Lösung. SharpCap, N.I.N.A., PHD2 und APT arbeiten mittels ASCOM absolut einwandfrei mit dieser Kamera zusammen.

Erschreckend: Die zur Kamera gehörige Software (AstroPhotoCapture) ist auch mit den Touptek-Treibern nicht zur Zusammenarbeit mit dieser Kamera zu bewegen.

Da die ToupTek-Treiber die Kamera ansteuern können, war dies der einzige Grund, dass ich die Kamera nicht zurück gesendet habe.

Hausmarke, niedriger Preis das ist okay, bei der Qualität Abstriche zu machen. Aber ein derartiges Softwaredesaster ist auch für diesen Preis unter einer Hausmarke nicht akzeptabel.

Vielleicht ist es gut

Kundenrezension von emmabeige am 02.06.2021 16:56:26

( 3 / 5 )

Ich habe das Produkt für meinen Sohn und mich gekauft. Wir hatten uns für dieses entschieden, da ein anderes Produkt lt. Ankündigung nur in Englisch beschrieben sei.
Leider trifft das auf das Omegon ebenfalls zu. Die Software war nicht dabei und musste downgeloadet werden. Funktioniert bis heute nicht richtig, da auch keine Anleitung.
Man ist recht hilflos und am Verzweifeln.
Vielleicht gefällt es uns irgendwann. Wir arbeiten weiter daran.

Äußerlich macht das Produkt einen sehr wertigen Eindruck

Update meiner Rezension "Gut geeignet für Einsteiger Kundenrezension von K L am 07.09.2020 16:20:39

Kundenrezension von K L am 20.09.2021 01:18:47

( 2 / 5 )

Nach über einem Jahr der Nutzung kann ich nur noch 2 schwache Sterne für die Planetenfotografie geben.
Nach 2 Monaten der Nutzung bin ich auf die ZWO 120 Colour umgestiegen. Die Software ist vollkommen ungeeignet um Planeten aufzunehemen, wenn man Fotos erstellen möchte. Den AVI File erkennnt keines der bekannten Bearbeitungsprogramme wie z.B. Autostakkert. Zerst ist erst eine Konvertierung notwendig. Einstellungsmöglichkeiten wie RAW oder Weißableich gibt es nicht. Mit Sharpcap geht dies, führt aber oft zu Programmabstüzen. Das Gleiche gilt für Firecapture. Nach 2 Monaten war ich nur noch genervt und bin umgestiegen. Als Einsteiger verbuche ich das unter Lehrgeld. Wer also dieses Lehrgeld sparen will, sollte gleich zu Alternativen wie ZWO oder andere bekannten Marken greifen.

Ob die Kamera zum Guiding geeignet ist, kann ich nicht beurteilen und bewerten ! !

Schreiben Sie Ihre eigene Rezension

Haben Sie spezifische Fragen zu Ihrer Bestellung oder Ihrem Produkt? Bitte wenden Sie sich hierzu an unseren Kundenservice!

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ...