Die Marke für Astronomie & Naturbeobachtung
Zahlreiche innovative Produkte
Eigene Entwicklung & Fertigung
Persönlicher Service & Support
Ferngläser > Geräte > Nightstar > Omegon Fernglas Nightstar 25x100

Artikelbeschreibung

Mehr über die Serie Nightstar...

Das Omegon Nightstar 25x100 ist ein leistungsfähiges Großfernglas für Naturbeobachtungen und ein lichtstarkes Instrument für astronomische Übersichtsbeobachtungen.

Optik
Mit 100mm Objektivdurchmesser sammelt die Optik bereits 204 mal mehr Licht, als das an die Dunkelheit adaptierte Auge (7mm AP). Es bietet mit 4mm Austrittspupille selbst dem Naturbeobachter bei zunehmender Dämmerung eine helle und kontrastreiche Abbildung. Durch überdimensionierte BaK-4 Prismen ist eine große Ausleuchtung gewährleistet. Alle optischen Flächen sind voll mehrfachvergütet, um einen hohen Lichtdurchlass sicherzustellen. Mit 18mm Augenabstand bieten die Okulare ein besonders komfortables Einblickverhalten, somit können selbst Brillenträger das gesamte Gesichtsfeld überblicken.

Mechanik
Durch einen stabilisierenden Mittelsteg mit integriertem Stativadapter aus Metall, lässt sich das Fernglas optimal auf jedes handelsübliche Stativ montieren und austarieren. Die Scharfstellung erfolgt durch eine präzise Einzelokularfokussierung, somit ist auch der optimale Dioptrieausgleich gewährleistet. Das Fernglas ist optimal für den Outdoor-Einsatz geschaffen, durch eine besonders schockresistente Verarbeitung ist die Justage der Optik sichergestellt. Der wasserfeste und mit Stickstoff befüllte Korpus besteht aus einer langlebigen Aluminiumlegierung, die auch nach Jahren der Benutzung seinem Besitzer viel Freude bereiten wird.

Beobachtung
Mit nur 3,35 kg Eigengewicht zählt das Fernglas zu den leichteren Großferngläsern im 100mm Bereich. Dieses Instrument ist gleichermaßen für Natur- und astronomische Beobachtungen geeignet. Dem Naturbeobachter zeigt dieses lichtstarke Fernglas beispielsweise Rehe am Waldrand während der Dämmerung oder die oft scheuen Gämse im Gebirge. An der See bietet sich ein Blick auf entfernte Schiffe an. Dem Beobachter sind bei der Auswahl der Objekte fast keine Grenzen gesetzt.

Vorteile auf einen Blick:

  • Lichtstarke Optik dank 100mm Objektivdurchmesser und voller Multivergütung
  • überdimensionierte BaK-4 Prismen
  • 18mm Augenabstand - selbst für Brillenträger geeignet
  • stoßfest und justagestabil
  • wasserdicht und stickstoffgefüllt gegen Beschlag
  • extrem stabiler Stativadapter


Lieferumfang:

  • 25x100 Fernglas
  • integrierter Stativadapter mit 3/8" Gewinde
  • Putztuch
  • Bedienungsanleitung

Unser Expertenkommentar:

Dieses Fernglas besitzt einen Stativadapter mit einem 3/8" Gewinde. Aber was tun, wenn Ihr Stativkopf eine 1/4" Schraube besitzt? Dafür gibt es die Berlebach Gewindehülse C - sie reduziert das Fernglas-Gewinde auf den 1/4" Durchmesser.

(Marcus Schenk)

Technische Daten

Leistung


Bauart
Porroprismen
Vergrößerung (-fach)
25
Frontlinsendurchmesser (mm)
100
Austrittspupille (mm)
4,0
Augenabstand (mm)
18,0
Dioptrienausgleich (Dpt.)
+/- 4
Pupillendistanz (mm)
60-72
Glasmaterial
BaK-4
Linsenvergütung
voll, mehrfach
Fokussiersystem
Einzelfokussierung
Augenmuscheln
umstülpbar
Position Dioptrinausgleich
beidseitig (Einzelokularfokussierung)

Besonderheiten


Zoom-Funktion
-
Bildstabilisator
-
Kompass
-
Entfernungsmesser
-
Spritzwasserfest
ja
Schutztasche
-
Stativanschlussgewinde
ja
Brillenträgerokulare
ja
Druckwasserdicht
ja

Sehfeld


Tatsächliches Sehfeld (°)
2,5
Scheinbares Sehfeld (°)
-
Sehfeld auf 1.000m (m)
45
Naheinstellgrenze (m)
25,0
Lichtstärke
16,0
Dämmerungszahl
50,0

Allgemein


Oberflächenmaterial
Gummiarmierung
Länge (mm)
450
Breite (mm)
250
Höhe (mm)
150
Gewicht (g)
3350
Serie
Nightstar
Farbe
schwarz

Anwendungsgebiete


Astronomie
gut
Jagd
nicht empfohlen
Reisen und Sport
nicht empfohlen
Segeln
nicht empfohlen
Theater
nicht empfohlen
Vogelbeobachtung
nicht empfohlen

Empfohlenes Zubehör

Ferngläser > Zubehör (3)

Omegon Transportkoffer für Nightstar 25x100

$ 139,-*
Fotostative (2)
3-Wege-Neiger

Omegon 3-Wege-Neiger Titania 3D-Panoramakopf 500

$ 44,90*
Pflege & Reinigung (4)

Omegon Optik Reinigungsset 7 in 1

$ 19,90*

*Alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten.

Omegon Fernglas Nightstar 25x100
Omegon Fernglas Nightstar 25x100
Omegon Fernglas Nightstar 25x100
Omegon Fernglas Nightstar 25x100
Omegon Fernglas Nightstar 25x100

Kundenmeinungen

Super Fernglas

Kundenrezension von Werner B. am 24.12.2019 00:20:11

( 5 / 5 )

Das Omegron Fernglas Nightstar 25x100 kann ich ruhigen Gewissens empfehlen.
Es bietet eine gute Abbildung der Sterne, es lässt sich damit gut der Jupiter mit seinen großen Monden beobachten, auch beim Saturn kann man die Ringe (als einen Ring) sehen.
Das einzige was man bemängeln könnte ist der Farbsaum der sich bei Hellen Objekte deutlich bildet, man muss aber die Preisklasse bedenken.
Um es auf ein Stativ zu montieren ist eine Gewindehülse zur Reduzierung dabei, aber diese ist recht kurz, deshalb gleich die Berlach Gewindehülse C dazu bestellen (Artikelnummer 8037)
Ich bereue diesen kauf nicht und würde es wieder kaufen!

Astrofernglas-Set

Kundenrezension von G. W. am 04.01.2017 12:29:28

( 5 / 5 )

Mit dem Astrofernglas bin ich sehr zufrieden.Klugerweise habe ich das Komplettset bestellt indem alles dabei ist.Das Stativ ist sehr stabil und das Begleitbuch "Fern-Seher"ist sehr informativ.Ich kannn diesen Artikel weiterempfehlen.

Fernglas 25×100

Kundenrezension von N. M. am 22.01.2015 14:34:10

( 5 / 5 )

Der Kracher" gestern besellt heute bekommen 5

Überraschung ...

Kundenrezension von ISON2013 am 08.10.2013 17:50:19

( 5 / 5 )

... war bei mir groß als ich das erste Mal durch dieses Fernglas schaute. Ich hatte für diesen Preis nicht mit einer solchen Qualität gerechnet. Auf ein sicheres Stativ montiert hat man wirklich viel Freude damit. Die Justierung wies keine Fehler auf. Optisch war und ist das Glas einwandfrei. Am Nachthimmel bei guter Sicht zeigt m.E. das Glas seine Stärke: Guter Kontrast und großes Gesichtsfeld machen das Beobachten der Sternhaufen zur wahren Freude. Deep Sky Objekte, die ich jetzt nicht alle aufzählen möchte, lassen eine gewisse Faszination aufkommen und hinterlassen einen Ergeiz mehr von alldem zu sehen. Die Planeten Jupiter und Saturn zeigen die ersten Details. Schließt man die entsprechenden Filter davor, so zeigen sich auch bei den Nebel die ersten Strukturen. Das, in meinen Augen, schönste bei diesem Glas ist die Beobachtung der Milchstraße mit ihren unendlich vielen Sternen. Die Sterne sind fast bis zum Rand klar sichtbar, kurz davor werden sie ein wenig verzeichnet. Aber das ist nicht so maßgebend für mich. Bei der Mondbeobachtung läßt sich ein Farbfehler nicht verleugnen, der aber so akzeptabel ist.
Bei der Naturbeobachtung am Tage ist das helle und kontrastreiche Bild ein Genuß. Das Handling mit einem entsprechenden Stativ ist angenehm und entspannend zugleich. So kann man sich voll und ganz auf die Beobachtung konzentrieren.
Für mich gibt es nicht nur für das Fernglas 5 Sterne sondern auch für den Service bei Astroshop.de. Es ist nicht selbstverständlich, daß die Damen, die das Telefonat annehmen auch noch anschließend sich um einen zügigen Versand kümmern ! Dafür gebe ich auch 5 Sterne !!!
Für mich ist beides empfehlenswert: Das Fernglas und der Service !

Ein Fernglas mit unerschöpflich scheinenden Möglichkeiten!

Kundenrezension von D. S. am 01.06.2013 18:21:41

( 5 / 5 )

Das Fernglas macht einen stabil verarbeiteten Eindruck und sieht sehr schön aus. Die Einzelfokussierung ist feingängig, jeder, auch der Kurzsichtigste, der bisher durchschaute, erhielt ein scharfes Bild.
Meine Beobachtungserfahrungen, nach zwei Monaten Gebrauch:
Als erstes fällt das helle, scharfe, und kontrastreiche Bild auf, auch bei Tagesbeobachtungen. Das Gesichtsfeld erscheint bei umgeklappten Augenmuscheln so groß, dass das Auge darin umherwandern kann. Besonders nachts wirkt das Blickfeld riesig, übersät mit zahllosen Sternen vor angenehm dunklem Hintergrund. Subjektiv erscheinen mir die Sterne bis zum verschattet wirkenden Rand des Gesichtsfeldes scharf! Eine Unschärfe im Randbereich auszumachen fällt mir persönlich wirklich schwer und bedarf besonderer Mühe. Einen (gelblichen) Farbsaum zeigt das Fernglas um den Mond herum, aber eigentlich nur dann, wenn man darauf achtet. Sterne und Deepsky-Objekte erscheinen ohne Farbsäume bzw. eben in den natürlichen Farben. Das Fernglas kann für jede Neigung extra ins Gleichgewicht gebracht werden, so dass das Suchen und Nachführen bequem wird. Gut ist es bei größerer Höhe den vorderen Stativfuß etwas länger auszufahren als die beiden hinteren.
Nun einige besondere astronmische Beobachtungen: Die Mondlandschaft wirkt ungeheuer plastisch. Das Mare Crisium ist mit verschiedenen Bodentönungen und zahllos wirkenden Einzelheiten zu sehen. Um den Wert des beidäugigen Sehens zu testen, versuche man zuerst mit nur einem Auge, dann mit beiden Augen zu beobachten: Der Unterschied in der Deutlichkeit und Auflösung ist ganz gewaltig! Messier 35 zeigt sich strahlend klar mit dem schwachen Hintergrundshaufen NGC 2158 als Wölkchen. Mit eingeschraubten Nebelfiltern wächst der schon untergehende Orionnebel zu riesiger Größe. Der 24 Bogensekunden von Jupiter entfernt schwebende Mond Jo erscheint klar getrennt, Europa und Ganymed sind etwa 10 Bogensekunden voneinander entfernt als Doppelgestirn zu beobachten. Der Saturnring wird von der Planetenkugel klar getrennt. Doch die Beobachtung der leicht überblendet wirkenden Planeten ist naturgemäß nicht die Stärke dieses Fernglases! Im riesigen Schweif des Kometen Panstarrs erscheinen mehrere Strukturen. Bei Messier 81 ist der Drehsinn der Spiralgalaxie auf Anhieb auszumachen, bei genauerer Beobachtung heben sich deutlich mehrere einzelne Spiralarme ab, ebenso wie sich das Innere von Messer 82 in einzelne Sternwolken gliedert. Der Kugelsternhaufen Messier 13 erscheint knallhell, einige Sterne werden aufgelöst, wie ein Seestern greift er mit Armen nach außen. Messier 57, der Ringnebel schwebt hell und erstaunlich groß zwischen den beiden südlichen Sternen des Leierkastens. Sorgfältigere Beobachtung lässt einen blaugrün wirkenden Ring mit leicht rötlichem Rand erkennen! Die schwächsten von mir beobachteten Sterne liegen zwischen 12m und 13m.
Die Möglichkeiten dieses Fernglases für die Naturbeobachtung (Vögel!) und vor allem für die Astronomie scheinen mir so gut wie unerschöpflich! Dieses Fernglas ist eine äußerst sinnvolle und dazu bequeme Ergänzung zu meinen Teleskopen. Jedem Natur- und Sternfreund kann ich es uneingeschränkt empfehlen.

Ein tolles Fernglas

Kundenrezension von diepi am 08.04.2012 20:46:01

( 5 / 5 )

Seit vier Wochen habe ich dieses Fernglas in Gebrauch und habe es bei jedem Beobachtungsabend mit dabei.
Es ist ein tolles Fernglas das jeden Euro wert ist. Z.B. der Orionnebel ist eine wahre Augenweide und durch das recht große Gesichtsfeld findet man alle Objekte schnell.
Natürlich braucht man für diese Größe an Ferngläseren ein gutes Stativ, aber da hat der Astroshop ein paar gute und preiswerte im Angebot. Kurze Beobachtungen mit aufgestützen Armen sind aber auch gut möglich.
Der Service ist bei Astroshop ist wie gewohnt sehr gut.
Von mir gibts fünf Sterne für diese preiswerte Fernglas.

Einige Schwachpunkte

Kundenrezension von M. R. am 12.02.2017 22:07:30

( 4 / 5 )

Ich habe so einen Stuck schon 5 Jahre. Im allen ist die Wahre gut, aber einige Sachen sind richtig zu kritisieren. Als erste zbs. die Gewinde, die das Fernglas auf dem Stativ halt. Diese Gewinde (Wh 1/4 inch) ist viel zu schwach. Sie ist fur Kamera von etwa 1 kg geeignet. Dieses Bino wiegt aber 5 kg(!). Deswegen habe ich fur ihn einen Titania 600 Stativ gekauft mit etwa 10kg Kapazität mit Panoramakopf PH36. Aber spater habe ich alles umkonstruiert und Gewinde vergrossert auf M10x1,5. Aus dem Tektolit material habe ich die neue Traggabel ausgearbeitet und am Ende war ich auf meine Arbeit nebelhoch stolz.
Ver das Saturnring vom Saturn selbst trennen kann, muss wirklich klingenscharf sehen. Ich kann das nicht. Das Blick zum Orion Nebel im dicken Dunkel aber ist wirklich beeindruckend. Die Jupitermondenspiel ist auch sehr interessant, namlich ihre jedenachtliche verschiedene Lage.
Durch das Binookular habe ich auch viele interessante Naturbilder mit Smartphon gemacht. Ich wurde lieber einen zbs. Docter oder Fujinon oder Zeiss haben, aber fur diesen Preis ist es ganz gut.

Erwartungen übertroffen . . .

Kundenrezension von winnie1 am 07.10.2010 11:52:08

( 4 / 5 )

Seit einigen Wochen benutze ich das OMEGON 25x100 Großfernglas für astronomische Beobachtungen.
Meine Erwartungen vor dem Kauf waren wegen des geringen Preises nicht zu hoch, ich dachte mir aber, man kann es ja einfach mal ausprobieren und sehen was dabei herauskommt.
Oh Wunder! Schon nach dem Auspacken fällt die sehr solide Verarbeitung und die angenehme Anfaßqualität
auf. Beeindruckend ist auch die enorme Leistung bei terrestischer Beobachtung, insbesondere in der
Dämmerung oder bei Nacht. Selbst der von hier aus (Frankfurt/Main) ca. 130 km entfernte Saar-Hunsrück-
Nationalparkt läßt sich bei guten Bedingungen noch in einzelne Bäume auflösen. In einem 7x50 Glas sieht
man da garnichts.
Bei astronomischen Objekten profitiert man ebenso von der hohen Lichtstärke und dem binokularen
Sehen. Selbst wenn bei nicht optimalen Sichtbedingungen nur wenige Sterne am Himmel sichtbar sind,
hat man im Bereich der Milchstraße unerwartet hunderte Sterne im Gesichtsfeld. Der Ringnebel M57 zeigt sich
als kleiner milchiger Fleck, den Orionnebel sieht man sehr plastisch in großer Ausdehnung und auch das
nördliche Wolkenband auf Jupiter ist erkennbar.
Das Glas zeigt bei irdischen Objekten einen leichten Farbsaum, Sterne werden am äußersten Bildrand geringfügig verzeichnet, was aber nicht störend auffällt. Sehr störend wirkt sich seitliches Streulicht
z.B. von Straßenlaternen aus. Ein Paar Taukappen als Seitenlichtschutz sollte man unbedingt benutzen,
diese kann man sich leicht selbst anfertigen. Unabdingbar ist selbstverständlich ein stabiles Stativ. Ich
verwende ein großes Filmstativ von Manfrotto mit Kameraneiger, das reicht gerade noch. Nützlich ist
ferner ein kleiner Sucher oder eine geeignete Peileinrichtung.
Zusammenfassend läßt sich sagen: Ein beeindruckendes Instrument mit akzeptablen Abbildungseigenschaften.
Nicht hochklasssig, aber unter Berücksichtigung der Preisklasse doch verblüffend gut.

W. Ellinger


Gut, aber mit Schwächen

Kundenrezension von T4TDI am 05.10.2020 19:32:57

( 3 / 5 )

Ich habe das Fernglas mit Stativ als Geschenk gekauft. Die Lichtausbeute und die Vergrößerung sind für den Hobbybetrachter schon beeindruckend. Randunschärfe konnte ich nicht feststellen, die Farbwiedergabe sieht ebenfalls neutral aus. Leichte Reflexionen bei Nachtbetrachtung sind vorhanden.
Da es unser erstes Fernglas dieser Liga ist, kann ich nicht viel zum Vergleich zu anderen Gläsern sagen.
Leider hat unser Modell im linken Glas einen Einschluss (Fussel oder Riss in der Linse, das kann man nicht genau erkennen) etwas oberhalb der Mitte des Sichtfeldes. Es stört nicht direkt die Sicht, aber wenn man es weiß, ägert es einen doch. Auch wenn es vergleichsweise günstig ist, sollte so etwas nicht vorkommen.
Weiterhin ist es für Personen mit engem Augenabstand (in unserem Fall ca. 6cm Mitte Auge zu Mitte Auge) nicht optimal, da die Gummierung der Linsen auch umgeklappt auf die Nase drückt, sie sozusagen „in die Zange“ nimmt. Dies habe ich bei anderen Gläsern bisher nicht gehabt, diese waren aber auch kleiner.
Alles in allem überlegen wir noch das Glas umzutauschen. Ohne Einschluss und mit mehr Platz für die (normale) Nase sehr gut, so, zumindest für uns, eher etwas enttäuschend.
Versand nach Spanien nur 2 Tage...WOW. Da bestellt man gerne mal wieder.

Schreiben Sie Ihre eigene Rezension

Haben Sie spezifische Fragen zu Ihrer Bestellung oder Ihrem Produkt? Bitte wenden Sie sich hierzu an unseren Kundenservice!

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ...