Die Marke für Astronomie & Naturbeobachtung
Zahlreiche innovative Produkte
Eigene Entwicklung & Fertigung
🎄 Rücksendung bis 31.01.2023
Teleskop-Zubehör > Filter > Filterräder & Halterungen > Omegon Filterrad 9x 1,25"
( 3.6 / 5 )
Artikel-Nr.: 33143

Filterrad 9x 1,25"

auf Lager
versandfertig in 24 h + Laufzeit

Lieferung noch vor Weihnachten,
wenn Sie bis 20.12. bestellen!
Rücksendung bis 31.1.23 möglich!


Artikelbeschreibung

Omegon Filterrad 1,25" - innerhalb von Sekunden Ihre Filter wechseln...
Mit diesem 1,25" Filterrad nutzen Sie bis zu 9 verschiedene Filter und wechseln diese innerhalb weniger Sekunden. Ob für Fotografie oder visuelle Beobachtungen: Ihre Filter sind immer und sofort einsatzbereit. Nutzen Sie das Filterrad zum Beispiel mit UHC, OII, CLS und anderen Filtern. Bei der visuellen Beobachtung können Sie dann den besten Filter schnell und angenehm finden.

Platz für 9 Filter - ein gut geschützter Platz
Öffnen Sie das Filterrad und schrauben Sie bis zu 9 verschiedene Filter rein. Das können RGB und Luminanzfilter für die Fotografie oder Breit- und Schmalband-Filter für die visuelle Beobachtung sein. Lassen Sie Ihre Filter einfach im Filterrad montiert, denn auch hier sind sie optimal vor Staub geschützt.

Filter wechsel dich - mit nur einem dreh
Stellen Sie sich vor, Sie haben eine Kamera montiert und müssen zwischen verschiedenen Filtern wechseln, und das möglichst schnell. Das geht nur mit einem Filterrad. Ein griffiges Drehrad bietet Ihnen einen unglaublich schnellen Wechsel zwischen den 9 Filtern an. Jede Filter-Position ist mit einer Zahl beschrieben. Sie wissen dadurch also auch, welcher Filter sich gerade im Strahlengang befindet.

T2-Anschluss auf beiden Seiten
Auf der Seite des Teleskops besitzt das Filterrad bereits einen 1,25" Steckadapter. Damit fixieren Sie es also ganz einfach an Ihrem Okularauszug. Für weitere Adaptionen besitzt das Filterrad teleskopseitig ein T2-Gewinde. Auf der Zubehör-Seite finden Sie ein T2-Gewinde. Schließen Sie hier Ihre Kamera an oder adaptieren Sie auf einen Okularanschluss.

Geschützt gegen Streulicht
Das Filterrad ist innen absolut lichtdicht, damit Sie ohne Reflexe oder Streulicht fotografieren können.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Filterrad mit Platz für 9 Filter 1,25"
  • Innerhalb von Sekunden die eingebauten Filter wechseln
  • jeder handelsübliche 1,25" Filter passt hier rein
  • Filterpositionen mit den Zahlen 1-9 angegeben
  • teleskopseitig T2 und 1,25" Anschluss
  • zubehörseitig T2 Gewinde

Technische Daten

Leistung


Anschluss (teleskopseitig)
1,25 Zoll (1,25")
Anzahl max. Filteraufnahme (Stück)
9
Verstellung
Verstellrad mit Einrastung
Kamera-Adapter
ja
Filteraufnahme
1,25"

Ausstattung


Motorbetrieben
nein

Allgemein


Gewicht (g)
400
Breite (mm)
22,5
Durchmesser (mm)
158
Typ
Filter
Bauart
Filterrad

Empfohlenes Zubehör

Teleskop-Zubehör (1)
Adapter

Omegon Adapter 1.25'' Okularsteckhülse für T2-Gewinde (weiblich)

$ 24,90*

*Alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten.

Omegon Filterrad 9x 1,25"
Omegon Filterrad 9x 1,25"

Kundenmeinungen

Sehr gut, aber schwer

Kundenrezension von S. W. am 15.04.2021 19:38:51

( 5 / 5 )

Ich kann es sehr empfehlen, auch wenn es recht schwer ist. Dafür ist es schlagfest. Wenn man nicht an der Gewichtsgrenze mit seiner Nachführung ist, kann das aber vernachlässigen. Die Filterstellungen finden gut ihren Einrastpunkt. Mit 9 Planetenfiltern macht die Beobachtung bei mehreren sichtbaren Planeten einfach Spaß.

Filterrad

Kundenrezension von LarsL am 12.01.2019 16:54:31

( 4 / 5 )

Hallo
Bin mit dem Filterrad soweit zufrieden. Solide gebaut und man muss sich nicht mehr groß mit dem wechseln der Filter ärgern.
Jedoch müßte man bei der Artikelbeschreibung mit erwähnen, dass man bei Newton Spiegelteleskope und Refraktoren schnell aus dem Fokus kommt. Und man braucht extra noch einen Wegkorrektor.
Aber der Kundenservice von Astroshop konnte mir helfen.
Der Preis ist in Ordnung.
Kann man auf jedenfall weiterempfehlen.

Solide

Kundenrezension von Soli1984 am 26.03.2016 23:30:50

( 4 / 5 )

Das Filterrad ist solide verarbeitet und ich bin wirklich zufrieden. Trotzdem gibt es nur 4 von 5 Punkten weil drei Dinge noch verbessert werden könnten.

1. Es ist meinder meinung nach etwas zu schwer. Ein wenig Leichtbau würde nicht schaden.
2. Das Drehen des Rades etwas zu schwer. Man muss aufpassen, dass man nicht das ganze Teleskop beim drehen mit verstellt.
3. Es wäre optimal wenn man teleskopseitig zweischen dem 1,25" Adapter und einem weiblichem Gewinde wählen könnte.

Omegon Filterad

Kundenrezension von M. P. am 04.02.2015 22:05:23

( 4 / 5 )

Haptisch sehr ansprechendes Produkt. Solides Aluminiumgehäuse, attraktives finish. Das Filterrad rastet satt und präzise ein, die Filter lassen sich gut einschrauben. Ich benutze das Filterrad visuell und deshalb ist Okularseitig ein 11/4 " Aapter notwendig. Das kann Probleme mit der Fokuslage ergeben. Der Omegonadapter baut bei meinen Tele Vue Refraktoren zu hoch und der Fokus lässt sich nicht erreichen. Ein kürzerer Adapter ist hier notwendig ( z.b. 15mm Extension Tube von TS). Kurzum, das Filterad erfüllt sehr gut seinen Zweck. Einzig der beiliegende Inbus ist von so mäßiger Qualität das er es nicht schafft die Schrauben zu lösen um die Filter einzusetzen. Das gleiche gilt auch für die Schrauben, die sich nur mit einem stramm fassenden Torx lösen lassen. Das ist aber nicht dramatisch. Gesamturteil: sehr zu empfehlen.

leider zu schwer

Kundenrezension von Gorongor am 12.05.2020 11:17:04

( 1 / 5 )

Ohne eingesetzte Filter wiegt das Rad bereits 500 Gramm. Die in den technischen Daten aufgeführten 400 Gramm sind unzutreffend.
Durch den schweren Hebelarm und die relativ stabile aber dafür schwergängige Raddrehung, ist die Gefahr des Verlustes des Bildausschnitts sehr hoch. Bei elektronisch nachgeführten Gabelmontierungen kann durch den Hebelarm des Filterrad-Gewichtes über den Freilauf der Elevation der Tubus nach oben schwenken (so beim Test am Celestron 8SE geschehen); dadurch verliert man dann natürlich das Alignment - sehr unschön.

Die Ablesekerbe befindet sich leider nur auf der dem Teleskop zugewandten Seite. Wieso findet sich das nicht auf der Seite des Beobachters oder sogar beidseitig? Man muss einen langen Hals am Kamera/Filterrad-Aufbau vorbei machen, um dann von oben aus Richtung Lichteinfall auf die Ablesekerbe schauen, um die gewählte Filternummer abzulesen. Machen Sie das mal im Dunkeln, und dabei bitte nicht aus Versehen Erschütterungen erzeugen, sonst verlieren Sie den Bildausschnitt oder das Alignment.

Sogar neun Filter unterbringen zu können ist zwar verlockend, die geschilderten Probleme überwiegen jedoch meiner Meinung nach diesen Vorteil.

Schreiben Sie Ihre eigene Rezension

Haben Sie spezifische Fragen zu Ihrer Bestellung oder Ihrem Produkt? Bitte wenden Sie sich hierzu an unseren Kundenservice!

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ...