Die Marke für Astronomie & Naturbeobachtung
Zahlreiche innovative Produkte
Eigene Entwicklung & Fertigung
🎄 Rücksendung bis 31.01.2023

Glossar | Teleskope | Enthaltenes Zubehör | Korrektor

Optische Hilfsmittel zur Korrektur von Abbildungsfehlern.

Kein Teleskop ist frei von optischen Fehlern. Diese machen sich als Farbsäume um helle Objekte sowie einer Unschärfe oder Verzerrung ("Koma") zum Rand des Bildfeldes hin bemerkbar. Die beiden letztgenannten geometrischen Bildfehler können mit einem der Hauptoptik nachgeschalteten Korrektor deutlich unterdrückt werden.

Generell gilt, dass Optiken mit langer Brennweite und großem Öffnungsverhältnis weniger von Fehlern betroffen sind. Für die Astrofotografie ist aber ein kleines Öffnungsverhältnis wünschenswert. Hier sollten die Fehler der Hauptoptik korrigiert werden.

Zu den Korrektoren gehören Bildfeldebner („Flattener“) für Linsenfernrohre und Komakorrektoren für Newton-Teleskope.

Bei manchen Teleskopen ist eine Korrekturoptik im Lieferumfang enthalten. Ist in den technischen Angaben für den Korrektor der Hinweis "integriert" angegeben, ist er sogar fest verbaut. Das ist zum Beispiel bei den ACF-Optiken von Meade, den EdgeHD-Optiken von Celestron und den Petzval-Refraktoren der Fall.

Beispiele für Korrektoren